Aeropress

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der AeroPress ist ein manuelles Kaffeezubereitungsgerät. Er besteht aus einem Brühzylinder, einem Presskolben und einem Filterhalter, der an der Unterseite des Brühzylinders fixiert werden kann. Der AeroPress wurde im Jahr 2005 von dem Amerikaner Alan Adler erfunden.

Inhaltsverzeichnis

Funktionsprinzip

Der Filter wird mittels des Filterhalters am Brühzylinder fixiert. Im Brühzylinder wird das Kaffeemehl mit dem Brühwasser vermischt und das Brühwasser mit dem Presskolben durch den Filter in eine Tasse oder eine Kanne gepresst.

Vergleich mit anderen Brühmethoden

French Press

Im Gegensatz zur Stempelkanne (French Press) wird der Kaffee gefiltert, so dass kein Kaffeesatz im Brühergebnis verbleibt. Darüber hinaus kann der Kaffee feiner gemahlen werden, wodurch die Aromastoffe schneller gelöst werden können und weniger Bitterstoffe in den Kaffee gelangen. Anders als die French Press, die selbst als Kanne fungiert, benötigt die AeroPress zusätzlich eine Kanne oder Tasse. Außerdem benötigt man Einwegfilter, die nachgekauft werden müssen.

Handaufguss

Anders als beim Handaufguß mit dem Porzellanfilter wird bei dem AeroPress das Brühwasser direkt mit dem Kaffee vermischt, so dass das Kaffeemehl gleichmäßiger mit Wasser benetzt wird. Außerdem kann die Brühzeit vom Benutzer selbst bestimmt werden und ist nicht abhängig von der Schwerkraft wie beim Handaufguss. Dadurch kann der Mahlgrad des Kaffees variiert und der Kaffee an den persönlichen Geschmack angepasst werden.

Kritik

Vorteile

  • Das Kaffeemehl wird direkt mit dem Brühwasser vermischt, wodurch die Aromastoffe gleichmäßig gelöst werden.
  • Durch die Filterung des Kaffees mit einem Papierfilter ist der Kaffee frei von Kaffesatz.
  • Die Brühzeit kann vom Benutzer selbst bestimmt werden.
  • Durch eine kurze Brühzeit werden weniger Bitterstoffe gelöst.
  • Der AeroPress ist leicht zu reinigen.
  • Durch den direkten Einfluß auf alle brührelevanten Parameter ist es möglich eine grosse Bandbreite unterschiedlicher Geschmacksrichtungen aus ein und dem selben Kaffee zu erzeugen.

Nachteile

  • Alle Teile des AeroPress bestehen aus Kunststoff.
  • Unter ästhetischen Gesichtspunkten ist das Design nicht besonders ansprechend.
  • Es kann maximal eine Menge von 0,5 Liter Kaffee in einem Brühvorgang zubereitet werden.
  • Zusätzlich zum AeroPress wird eine Tasse oder eine Kanne benötigt.
  • Die Filter können nur einmal verwendet werden und müssen nachgekauft werden.


Externe Links

http://kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/23451-aerobie-aeropress-coffee-maker.html

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge