Diskussion:Wechsel der Brühkopfdichtung an der Gaggia Classic Coffee: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 1: Zeile 1:
Ich habe meine Brühkopfdichtung soeben mithilfe dieser Anleitung gewechselt und dabei zwei Dinge herausgefunden, die vielleicht anderen den Wechsel spürbar vereinfachen:
+
Ich habe meine Brühkopfdichtung soeben mit Hilfe dieser Anleitung gewechselt und dabei zwei Dinge herausgefunden, die vielleicht anderen den Wechsel spürbar vereinfachen:
  
 
a) wenn man den Siebkopf VOR der Dichtung entfernt, bekommt man die Dichtung viel leichter heraus
 
a) wenn man den Siebkopf VOR der Dichtung entfernt, bekommt man die Dichtung viel leichter heraus
  
b) zum Entfernen der Dichtung löst man diese am einfachsten, indem man einen größeren Schraubenzieher mit scharfer Kline in die Mitte der Dichtung steckt und die Dichtung solange abwechselnd in beide Richtungen drückt, bis sie sich leicht um den Siebkopf drehen lässt. Anschließend hebt man die Dichtung an (am Besten mit einer Ahle oder einem anderen sptizen Gegenstand, den man in die Mitte der Dichtung sticht) und greift sie, sobald sie an einer Stelle frei genug ist, mit einer kleinen Zange, mit der man die Dichtung dann ganz einfach herausziehen kann. Mit dieser Methode vermeidet man Kratzen an der Maschine völlig.
+
b) zum Entfernen der Dichtung löst man diese am einfachsten, indem man einen größeren Schraubenzieher mit scharfer Kline in die Mitte der Dichtung steckt und die Dichtung solange abwechselnd in beide Richtungen drückt, bis sie sich leicht um den Siebkopf drehen lässt. Anschließend hebt man die Dichtung an (am Besten mit einer Ahle oder einem anderen spitzen Gegenstand, den man in die Mitte der Dichtung sticht) und greift sie, sobald sie an einer Stelle frei genug ist, mit einer kleinen Zange, mit der man die Dichtung dann ganz einfach herausziehen kann. Mit dieser Methode vermeidet man Kratzer an der Maschine völlig.
  
 
Viel Erfolg,  
 
Viel Erfolg,  
  
 
Bernhard
 
Bernhard

Version vom 5. August 2007, 15:48 Uhr

Ich habe meine Brühkopfdichtung soeben mit Hilfe dieser Anleitung gewechselt und dabei zwei Dinge herausgefunden, die vielleicht anderen den Wechsel spürbar vereinfachen:

a) wenn man den Siebkopf VOR der Dichtung entfernt, bekommt man die Dichtung viel leichter heraus

b) zum Entfernen der Dichtung löst man diese am einfachsten, indem man einen größeren Schraubenzieher mit scharfer Kline in die Mitte der Dichtung steckt und die Dichtung solange abwechselnd in beide Richtungen drückt, bis sie sich leicht um den Siebkopf drehen lässt. Anschließend hebt man die Dichtung an (am Besten mit einer Ahle oder einem anderen spitzen Gegenstand, den man in die Mitte der Dichtung sticht) und greift sie, sobald sie an einer Stelle frei genug ist, mit einer kleinen Zange, mit der man die Dichtung dann ganz einfach herausziehen kann. Mit dieser Methode vermeidet man Kratzer an der Maschine völlig.

Viel Erfolg,

Bernhard