Mazzer Mini E: Unterschied zwischen den Versionen

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
Die Mini electronic ist die dosiererlose, timergesteuerte Ausgabe der [[Mini]]. Das Gehäuse und Motor sind identisch mit der Mini, als Mahlscheiben sind allerdings die grösseren aus der [[Super Jolly]] verbaut. Die beiden Timer steuern die Mahldauer der Mühle, bei einer Mahlgradverstellung muss also auch die Timereinstellung mitgeändert werden. Zum Einstellen der Timer empfiehlt es sich die Potentiometer mit einem Schraubenzieher mit möglichst grossem Griff zu drehen. Mit einem kleinen Griff gestaltet sich die Feineinstellung schon sehr friemelig. Dank der langen, gabelförmigen Siebträgerauflage kann während des Mahlens der Siebträger abgelegt werden, so dass man wieder beide Hände frei hat.  
+
Die Mini electronic ist die dosiererlose, timergesteuerte Ausgabe der [[Mazzer Mini]]. Das Gehäuse und Motor sind identisch mit der Mini, als Mahlscheiben sind allerdings die grösseren aus der [[Mazzer Super Jolly|Super Jolly]] verbaut. Die beiden Timer steuern die Mahldauer der Mühle, bei einer Mahlgradverstellung muss also auch die Timereinstellung mitgeändert werden. Zum Einstellen der Timer empfiehlt es sich die Potentiometer mit einem Schraubenzieher mit möglichst grossem Griff zu drehen. Mit einem kleinen Griff gestaltet sich die Feineinstellung schon sehr friemelig. Dank der langen, gabelförmigen Siebträgerauflage kann während des Mahlens der Siebträger abgelegt werden, so dass man wieder beide Hände frei hat.  
  
 
Es existieren zwei Versionen der Mini E: Die Modelle A und B. Der Unterschied liegt in der Ansteuerung des Timers. Bei Modell A sind drei Folientaster auf dem Ausgabetrichter angebracht, mit denen man eine oder zwei Portionen oder aber manuell die Mahldauer bestimmen kann.  
 
Es existieren zwei Versionen der Mini E: Die Modelle A und B. Der Unterschied liegt in der Ansteuerung des Timers. Bei Modell A sind drei Folientaster auf dem Ausgabetrichter angebracht, mit denen man eine oder zwei Portionen oder aber manuell die Mahldauer bestimmen kann.  

Version vom 3. August 2005, 21:18 Uhr

Die Mini electronic ist die dosiererlose, timergesteuerte Ausgabe der Mazzer Mini. Das Gehäuse und Motor sind identisch mit der Mini, als Mahlscheiben sind allerdings die grösseren aus der Super Jolly verbaut. Die beiden Timer steuern die Mahldauer der Mühle, bei einer Mahlgradverstellung muss also auch die Timereinstellung mitgeändert werden. Zum Einstellen der Timer empfiehlt es sich die Potentiometer mit einem Schraubenzieher mit möglichst grossem Griff zu drehen. Mit einem kleinen Griff gestaltet sich die Feineinstellung schon sehr friemelig. Dank der langen, gabelförmigen Siebträgerauflage kann während des Mahlens der Siebträger abgelegt werden, so dass man wieder beide Hände frei hat.

Es existieren zwei Versionen der Mini E: Die Modelle A und B. Der Unterschied liegt in der Ansteuerung des Timers. Bei Modell A sind drei Folientaster auf dem Ausgabetrichter angebracht, mit denen man eine oder zwei Portionen oder aber manuell die Mahldauer bestimmen kann. Bei Modell B findet die Ansteuerung des Timers durch Antippen eines Tasters mit dem Siebträger statt. Einmal oder zweimal tippen startet den Timerbetrieb (und das entsprechende Lämpchen daneben beginnt zu leuchten), ein Festhalten des Tasters lässt die Mühle solange mahlen, wie der Taster gedrückt bleibt. Bedingt durch den Einbauort des Tasters direkt am Gehäuse entfällt bei Modell B das Spiralkabel des Modells A, welches dort die Folientasten mit der Steuerungselektronik verbindet.