B.F.C. Junior Plus Levetta

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
(Weitergeleitet von Levetta)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Levetta
Allgemeines
Modellbezeichnung: Junior Plus Levetta Hersteller: B.F.C.
Modellvarianten: Junior Plus Pulsante mit Magnetventil
Bauart: Zweikreiser Gruppenanzahl: 1
Produktionszeitraum: Neupreis [€]: ab 1350
Beschreibung
Allgemeine Beschreibung: Die Junior Plus Levetta ist eine Zweikreismaschine mit klassischem E61 Brühkopf, Vibrationspumpe und Wassertank
Verarbeitungsqualität: Sehr gut
Aufheizzeit: 30 - 45 Minuten
Empf. Einsatzbereich: Ambitionierter Heimanwender, Büros
Technische Daten
Leistung [W]: 1300 Stromanschluss [V]: 220~50Hz
Abmessungen BxHxT [mm]: 270x420x440 Gewicht [kg]: 22
Pumpe: Vibrationspumpe, ULKA EX5 Gehäusematerial:
Kesselvolumen [ℓ]: 1,3 Kesselmaterial:
Expansionsventil: Entlüftungsventil: Ja
Magnetventil: Automatische Kesselfüllung: Ja
Brühgruppentyp: Thermosiphon, E61 mit manuellem Hebel Siebträgerdurchmesser [mm]:
Siebdurchmesser [mm]: ?
Ausstattung
Dampfdüse: Ja, 2-Loch Düse, mit Drehgelenk (kein Kugelgelenk wie bei der Pulsante) Heißwasserausgabe: Ja, mit Drehgelenk (kein Kugelgelenk wie bei der Pulsante)
Festwasseranschluss: Nein Wassertank [ℓ]: ca. 3,0
Pumpenmanometer: Nein Kesselmanometer: Ja
Automatische Dosierung: Nein



Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Weitere Bilder zur B.F.C. Junior Plus Levetta
Erfahrungsberichte zur B.F.C. Junior Plus Levetta

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • Ausschließlich Komponenten aus dem Gastronomiebereich
    • Zugventile für Dampf- und Heisswasserentnahme
    • Sehr gute Verarbeitung, keine scharfen Kanten. Alle Blech-Schnittkanten sind gefalzt
    • Sehr schmale Bauweise


  • Nachteile:
    • Zur Tankbefüllung muss das Tassenablageblech abgenommen werden
    • Durch die schmale Bauweise haben nur wenige Tassen auf der Tassenablage Platz
    • Das Wasser im Tank erwärmt sich sehr schnell


Reparatur und Wartungsanleitungen

  • Steuerungselektronik: Mater XP700 Pressostat, Sirai Pressostat (nur bei 110 Volt USA Ausführung)
  • Boilerfüllung über: Gicar Wasserfüllautomatik


Aus der Bedienungsanleitung:

Tägliche Reinigungsarbeiten:

1.) jeden Abend Kaffeefilter entleeren

2.) Tropfschale reinigen

3.) Außenteile mit feuchtem Tuch abwischen

4.) Dampfdüse nach jeder Nutzung reinigen


Reinigung Abflussventil:

Blindfilter in Siebträger einsetzen, Filter mit Reinigungsmittel füllen und Kaffeebezug für 15 Sekunden einschalten. Das ganze so lange wiederholen, bis aus dem Abflussventil kein Schaum, sondern klares Wasser läuft. Normalen Filter wieder einsetzten und einige Leerbezüge ziehen, um durchzuspülen.


Reinigung Filterhalter:

Filterhalter und Filtereinsätze in einen Behälter mit heißem Wasser und Reinigungsmittel geben und für 30 Minuten in die Lösung eintauchen. Mit sauberem Wasser abspülen.


Reinigung Ionenaustauschfilter:

Dieser Filter - in der Bedienungsanleitung wird er "Mini-Harzenthärter" genannt - ist ein kleiner Filter, der dafür sorgt, dass Calcium-Ionen im Wasser durch Natriumionen ausgetauscht werden und so die Verkalkung der Maschine reduziert wird. Um den Austauschvorgang Ca=>Na wieder rückgängig zu machen und den Filter wieder aufzufrischen muss dieser für ein paar Stunden (laut ANleitung 48 Stunden) in konzentrierte Kochsalzlösung gelegt werden, dann kehrt sich der Prozess um und die im Filter eingelagerten Ca-Ionen werden wieder gegen Na-Ionen ausgetauscht.


Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

Tips und Modifikationen

Hier gibt es einen besonderen Hinweis zu einem lärmenden Expansionsventil: [1]

Zum allgemeinen Entkalken gibt es hier Informationen: [2]


Weblinks