Diskussion:Faema E61

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche

I.

"Intern war sie so konstruiert, dass sie ständig mit zirkulierendem Heißwasser welches nun nicht mehr aus dem Kessel, sondern über einen Wärmetauscher und einem Thermosyphonsystem (ähnlich einer Warmwasserheizung) beheizt wurde."

Das ist nicht nur seltsames Deutsch, sondern auch irgendwie falsch. Die Gruppe wird nämlich doch über das Heißwasser des Kessels warm gehalten, wenn auch nicht durch schlichte thermische Kopplung, sondern durch ein selbsttätiges Wärmetauschsystem. Im Gegensatz etwa zur Hebelgruppe einer früheren Faema President, die das Espressowasser und die Gruppe über eine separat (elektrisch) beheizte Kammer warm hielt.

Mein Vorschlag: "Intern war sie so konstruiert, dass die gesamte Gruppe über eine Thermosyphonsystem (ähnlich einer Warmwasserheizung) ständig mit zirkulierendem Heißwasser auf Betriebstemperatur gehalten wurde.


O.D. (Faema E61 2-gruppig, Faema President 1-gruppig, div. andere)

Hast Recht, Dein Vorschlag ist ok. Grüße Ole