Graef ES90

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graef ES90
Graef ES90
Hersteller Graef
Name ES90
Preis 480 €
Weitere Produkte von Graef:
NameMaschinentypDruckaufbau
Graef ES90DualboilermaschinenVibrationspumpe


Maschinendaten
Hersteller: Graef Name: ES90
Baujahr ab: 2009 Neu verfügbar?: Ja
Anschlussspannung [V]: 230 Leistung [W]: 2200
Breite [mm]: 33533.500 cm
335.000 mm
Gewicht [kg]: 10,910,9 kg
Tiefe [mm]: 37037.000 cm
370.000 mm
Preis: 480 €
Höhe [mm]: 32032.000 cm
320.000 mm
Beschreibung: Doppel (Twin) Thermoblock Maschine
Siebträgermaschine: Dualboiler
Maschinentyp Dualboiler
Aufbau des Brühdrucks Vibrationspumpe
Volumen des Boilers/HX [l]
Volumen des Kessels [l]
Temp.Regelung Brühwasser elektronisch
Erhitzen des Brühwassers Thermoblock
Preinfusion Pumpenunterbrechung bei Tankmaschinen
Beheizung der Brühgruppe
Tankvol. Frischwasser [l] 3,0
Festwasseranschluss Nein
Abwasseranschluss Nein
Siebträger allgemein
Maschinentyp: Dualboiler Aufbau des Brühdrucks: Vibrationspumpe
Preinfusion: Pumpenunterbrechung bei Tankmaschinen Automatische Dosierung? Ja
Festwasseranschluß? Nein Abwasseranschluß? Nein
Tankvolumen Frischwasser [l]: 3,0
Pumpenmanometer? Ja Kesselmanometer? Nein
Druckabbau nach Bezug: Unterdruckventil?
Heißwasserauslass: rechts Dampflanze: links
Brühgruppe
Anzahl Brühgruppen: Heizung Brühgruppe:
Brühgruppentyp: generisch (vom Maschinenhersteller) Material Brühgruppe: Edelstahl
Siebdurchmesser nominal [mm]: 58 Begrenzung Brühdruck:
Brühsystem Dampfsystem
Erhitzen des Brühwassers: Thermoblock Aufbau Dampfsystem : Thermoblock
Leistung Brühsystem [W]: Leistung Dampfsystem [W]:
Temperaturregelung Brühwasser: elektronisch Temperaturregelung Dampfsystem:
Befüllung: automatisch
Volumen des Brühboilers/HX [l]: Volumen Dampfkessels [l]:
Material Brühboiler: Material Dampfkessel:


Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Weitere Bilder zur Graef ES90
Erfahrungsbericht zur Graef ES90 von ergojuer
Erfahrungsbericht zur Graef ES90 von starwalker

Aufbau

Die Graef ES90 hat zwei voneinander unabhängige Thermoblöcke, die jeweils in der Temperatur regelbar sind. Die Wirkungsweise ist ähnlich der einer Dualboilermaschine. Der Thermoblock für das Brühwasser ist in der Brühgruppe untergebracht. Diese Konstruktion hält den Offset gering, und die Temperatur bleibt während des Bezugs relativ konstant. Siehe Erfahrungsbericht ergojuer.

Beide Thermoblöcke werden von je einer unabhängig gesteuerten Pumpe gespeist, siehe Sunbeam EM6910 Service Manual, Link unten.

  • Für den Dampfthermoblock wird nur eine geringe Förderleistung und ein geringer Förderdruck gebraucht, nämlich Teil "15 | C23-2010-G | SMALL PUMP ASSY".
  • Für den Brühwasserthermoblock wird eine Pumpe üblicher Leistung verwendet "17 | J8-B1D5 | WATER PUMP ASSY".

Dieser Aufbau mit zwei Pumpen ermöglicht einen gleichzeitigen Bezug von Dampf- und Brühwasser. Eine kontinuierliche Dampfabgabe ist dabei schnell verfügbar, auch wenn die Dampfproduktion verglichen mit (größeren) Kesselmaschinen eher gering ist. Dadurch dauert das Schäumen zwar länger, ist aber gerade für Anfänger auch leichter zu kontrollieren.

Vor- und Nachteile

Diese Konstruktion bietet Vorteile, die besonders im Haushaltsbereich willkommen sind:

  • Sehr kurze Aufheizzeiten: 5 Minuten mit Leerbezug, ca. 10 Minuten ohne.
  • Keine langen Verweilzeiten des Wassers im Kessel bei nur wenigen Tassen pro Woche.
  • Einstellbare Brühtemperatur +/- 4°C in Schritten a 2°
  • Einstellbare Dampftemperatur +/- 10°C in Schritten a 5°
  • Kontinuierlicher Dampfbezug schnell verfügbar
  • Gute Temperaturstabilität während des Bezugs
  • Entkalken ohne Demontage des Boilers möglich
  • Gleichzeitiger Bezug von Dampf und Brühwasser

Nachteile:

  • Dampfleistung mit (großen) Dampfkesseln nicht vergleichbar
  • Anfällig gegen Verkalken (Druckschwankungen beim Bezug)
  • Haltbarkeit unklar
  • Brühdruck nicht einstellbar
  • genormte 58er Siebe passen nicht in den Siebträger
  • Tamperdurchmesser ca. 58,2mm, besser wären Tamper mit ca. 58,5mm oder etwas mehr
  • Bodenlose Siebträger gibt es bisher nicht zu kaufen

Reparatur und Wartungsanleitungen

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

Seriennummer 100000-107XXX (bis ca. September 2010):

  • glänzender Siebträger mit Plastikeinsatz
  • Preinfusion mit 3 Pumpenstößen, ca. 6ml
  • Powertaste mit rotem Licht im Betrieb
  • Laute Schaltgeräusche der beiden Thermoblöcke
  • Heißwasserbezug in einzelnen, klar abgegrenzten Pumpenstößen

Ab Seriennummer 111000 (ca. Dezember 2010):

  • matter Siebträger ohne Plastikeinsatz
  • Preinfusion mit etwa 7 Pumpenstößen
  • zusätzliches Entkalkungsprogramm für den Dampf-Thermoblock
  • Powertaste mit grünem Licht im Betrieb
  • Leisere Schaltgeräusche der beiden Thermoblöcke
  • Heißwasserbezug mit vielen kleinen Pumpenstößen

Tips und Modifikationen

Bei Druckschwankungen während des Bezugs kann eine gründliche Entkalkung helfen. Wegen der Edelstahlauskleidung des Thermoblocks kann dies mit handelsüblichem Entkalker auf Zitronensäurebasis geschehen. Die Entkalkung des Brühwasserthermoblocks erfolgt gemäß der Bedienungsanleitung.

Der Dampfthermoblock muss separat entkalkt werden!

Bei der ersten Version der ES90 erfolgt dies so: Entkalken des Dampfkreislaufs

  • Stelle die Temperatur des Dampfblocks auf die niedrigste Stufe.
  • Stelle die Förderleistung der Pumpe für den Dampfkreislauf auf die höchste Stufe (laut Bedienungsanleitung = nasser Dampf)
  • Schraube die Dampfdüse ab und lege sie mit der Dichtscheibe zur Seite. Ansonsten verstopfst du dir die Düse wohl möglich mit Kalkbrocken.
  • Lasse die ES90 dann Entkalkerlösung durch den Dampfkreislauf pumpen (= länger dauernder Dampfbezug). Nach etwa einer oder zwei Minuten dampfen, würde ich der Pumpe jeweils eine Pause gönnen und dann neu starten.
  • Um die Entkalkerlösung nicht in die Küche zu dampfen auf dass sie sich überall ablagert und du sie auch noch einatmen / riechen darfst, lässt du die Dampflanze bei dem Prozedere in ein Kännchen mit eiskaltem Wasser dampfen. So kondensiert die Entkalkerlösung darin und kommt nicht in die Raumluft.
  • Da der Dampfblock mit Edelstahl verkleidet ist, kannst du getrost handelsüblichen Entkalker auf Basis von Zitronensäure nehmen.

Bei der zweiten Version der ES90 wurde ein eigenständig arbeitendes Entkalkungsprogramm für den Dampfthermoblock nachgerüstet. Hierbei wird die Temperatur des Dampfthermoblocks automatisch unterhalb von 100°C geregelt und eine nahezu dauerhafte Flussrate der Pumpe bewirkt. Die Entkalkung wird entsprechend der Bedienungsanleitung vorgenommen. Diese ist unter graef.de herunterzuladen.

Weblinks