Bezzera BZ10

Aus KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bezzera BZ10
Bezzera BZ10
Hersteller Bezzera
Name BZ10
Preis 950 €
Weitere Produkte von Bezzera:
NameMaschinentypDruckaufbau
Bezzera B2000ALEinkreiserHandhebel
Bezzera B2013ALEinkreiserHandhebel
Bezzera BZ07ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera BZ10ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera BZ13ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera BZ99ZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera GIULIAZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera MagicaZweikreiserVibrationspumpe
Bezzera Mitica TOPZweikreiserRotationspumpe
Bezzera StregaZweikreiserHandhebel
Bezzera Unica PIDEinkreiserVibrationspumpe


Maschinendaten
Hersteller: Bezzera Name: BZ10
Baujahr ab: 2010 Neu verfügbar?: Ja
Anschlussspannung [V]: 230 Leistung [W]: 1200
Breite [mm]: 25025.000 cm
250.000 mm
Gewicht [kg]: 1919 kg
Tiefe [mm]: 42042.000 cm
420.000 mm
Preis: 950 €
Höhe [mm]: 38038.000 cm
380.000 mm
Beschreibung:
Siebträgermaschine: Zweikreiser
Maschinentyp Zweikreiser
Aufbau des Brühdrucks Vibrationspumpe
Volumen des Boilers/HX [l]
Volumen des Kessels [l] 1,5
Temp.Regelung Brühwasser
Erhitzen des Brühwassers HX
Preinfusion keine
Beheizung der Brühgruppe elektrisch
Tankvol. Frischwasser [l] 3,0
Festwasseranschluss Nein
Abwasseranschluss Nein
Siebträger allgemein
Maschinentyp: Zweikreiser Aufbau des Brühdrucks: Vibrationspumpe
Preinfusion: keine Automatische Dosierung? Nein
Festwasseranschluß? Nein Abwasseranschluß? Nein
Tankvolumen Frischwasser [l]: 3,0
Pumpenmanometer? Ja Kesselmanometer? Ja
Druckabbau nach Bezug: Magnetventil Unterdruckventil? Ja
Heißwasserauslass: rechts Dampflanze: links
Brühgruppe
Anzahl Brühgruppen: 1 Heizung Brühgruppe:elektrisch
Brühgruppentyp: generisch (vom Maschinenhersteller) Material Brühgruppe: Messing
Siebdurchmesser nominal [mm]: 58 Begrenzung Brühdruck: Expansionsventil
Brühsystem Dampfsystem
Erhitzen des Brühwassers: HX Aufbau Dampfsystem : Kessel
Leistung Brühsystem [W]: Leistung Dampfsystem [W]:
Temperaturregelung Brühwasser: Temperaturregelung Dampfsystem: Pressostat
Befüllung: automatisch
Volumen des Brühboilers/HX [l]: Volumen Dampfkessels [l]: 1,5
Material Brühboiler: Kupfer Material Dampfkessel: Kupfer


Weitere Bilder und Erfahrungsberichte

Weitere Bilder zur Bezzera BZ10
Erfahrungsberichte zur "BZ10"

Vor- und Nachteile

  • Vorteile:
    • kurze Aufheizzeit durch el. Kopfheizung
    • gut dosierbare Kipphebel für Dampf und Heißwasser
    • im Vergleich zu E61 einfachere Wartung/Reinigung der Brühgruppe
    • kompakt (Breite 25 cm)
    • kein Entlüften notwendig, da Entlüftungsventil
    • Viele Gebrauchtgeräte im Umlauf
  • Nachteile:
    • Tank nur nach oben zu entnehmen
    • Duschsieb sitzt tief, daher speziell mit 1er-Sieb präzises Arbeiten notwendig
    • Abtropfschale etwas zu kurz
    • Sehr schmal, dadurch ist Bewegung der Düsen stark eingeschränkt

Reparatur und Wartungsanleitungen

Teileliste mit Explosionszeichnungen

Die BZ10 hat ein Thermostat von Campini Ty60 | 10/ ~250 | 16/ ~250 | 1210 eingebaut

Druckschwankungen beim Espressobezug

Mitunter wird in Foren von Schwankungen beim Espressobezug berichtet [1], auch bei anderen Maschinen [2]. Video. Dabei zeigt die Maschine folgende Symptome:

  • Während des Bezugs: Der Druck steigt laut Manometer zunächst auf ca. 12 bar an, um dann schlagartig auf unter 9 bar abzufallen. Während des Bezugs schwingt der Druck (evtl. bei niedrigeren Werten) hin und her.
  • Gegen das Blindsieb: Der Druck steigt auf ca. 12 bar (Maximaldruck der Pumpe). Die Pumpe verstummt. Es wird kein oder nur wenig Wasser über das Überdruckventil zurück in den Tank geleitet.

Das Problem tritt auch gerne nach dem Entkalken auf.

Die Ursache ist, dass das Überdruckventil nicht korrekt arbeitet. Durch den Stick-Slip-Effekt kommt es zu den Druckschwankungen. Es kann sein, dass das Ventil entweder

  • durch kleine Partikel (Kalk) beeinträchtigt ist, vor allem nach dem Entkalken durch Partikel, die sich an anderer Stelle gelöst haben → Überdruckventil ausbauen und reinigen
  • geringfügig zu hoch eingestellt ist → geringfügig niedrigeren Druck einstellen durch Herausschrauben der seitlichen Mutter am Ventil um ½ bis 1 Umdrehung.

Es kann allerdings auch sein, dass die Pumpe Schwierigkeiten beim Druckaufbau hat → Pumpe tauschen.

Ausbau und Reinigung des Expansionsventils

Übersicht
Reihenfolge der Demontage
Demontiertes Expansionsventil
  • Benötigtes Werkzeug: Inbusschüssel, Maulschlüssel Schlüsselweite 15 und 16 (oder Rollgabelschlüssel), Wasserpumpenzange zum Festhalten, lebensmittelechtes und hitzebeständiges Dichtmittel für Gewinde (z.B. Loctite 55)
  1. Kaffeemaschine ausschalten, abkühlen lassen und vom Strom trennen.
  2. Tankabdeckung und Tassenablage entfernen.
  3. Hintere Abdeckung abnehmen. Dazu vier Inbus-Schrauben unter der Maschine lösen. Die Abdeckung ist oben vorne (Bedienungsseite) an der Maschine eingehängt.
  4. Das Überdruck- bzw. Expansionsventil befindet sich auf der rechten Seite (s. Bild).
  5. Überdruckventil ausbauen. Reihenfolge siehe Bild.
    1. Die zu demontierenden Anschlüsse mit einem Stift eindeutig kennzeichnen (z.B. durchnummerieren), so dass man nachher wieder alles richtig zusammenbekommt.
    2. Das Relais für die Heizung ist mit zwei Schrauben an der Rückwand befestigt. Diese entfernen, dann lässt sich das Relais nach vorne klappen.
    3. Überwurfmuttern an den Kupferleitungen vom Kessel lösen.
    4. Der Kunststoffschlauch zum Tank führt nach einem kurzen Stück zu einem Y-Verbinder. Den Schlauch dort lösen (geht leichter als direkt am Ventil).
    5. Die letze Verbindung am Ventil lösen (d.h. das Ventil abschrauben) und das Ventil aus der Maschine entfernen.
  6. Am ausgebauten Ventil die obere Verschraubung lösen, Dichtmittel entfernen.
  7. Die Mutter an der Seite regelt den Druck, bei dem das Ventil auslöst. Daher markiert man sich am besten, wie weit die Mutter eingeschraubt war und stellt nachher den gleichen Druck wieder ein. Man kann auch den Abstand zwischen Mutter und Ventilgehäuse mit einem Messschieber messen.
  8. Seitliche Verbindung lösen, Kleinteile entnehmen.
  9. Alle Teile reinigen, entkalken und wieder zusammensetzen. An der oberen Verbindung ist wahrscheinlich der Einsatz von Dichtmittel erforderlich. Die rechte Seite ist durch den O-Ring abgedichtet und muss nicht extra gedichtet werden.
  • Schließlich wird die Maschine in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammengesetzt. Die Verbindungen zum Kessel mit den Überwurfmuttern sind mit Gummis abgedichtet und müssen nicht extra abgedichtet werden.
  • Werkzeug raus, Pfoten weg, Probelauf. Auf Undichigkeiten achten. Nicht erschrecken, wenn das Relais auslöst.

Unterschiede in den Produktionsserien (Modelljahre)

Die Bezzera BZ10 ist nach der BZ07 und der BZ09 die dritte Maschine der BEZZERA BZ-Baureihe. Sie ist nach der Einkreiser BZ09 wieder ein Zweikreiser - wie bereits die BZ07 -, wird im Unterschied zur BZ07 aber ausschließlich in der Variante PM (für manuellen Bezug) gebaut.

Ab 2016: Kippschalter ersetzen die Druckschalter und LEDs ersetzen die Lämpchen.

Tips und Modifikationen

Verlinkung zu Artikeln, die Tips in der Handhabung oder zur Modifikation enthalten:


Weblinks

Ersatzteilkatalog (PDF) des Herstellers